Sprecherziehung - Sprechen auf der Bühne

Sie haben die Möglichkeit im qualifizierten Einzel- oder Gruppenunterricht das text- und situationsangemessene Sprechen von Vers und Prosa unterschiedlicher Gattungen und Stile zu erlernen. Sie verbessern ihre Stimmleistung durch ein gezieltes Körper- Stimmtraining und steigern ihre Präsenz durch Atem-, Stimm- und Artikulationsarbeit. Außerdem können Sie sich auf die künstlerische Eignungsprüfung für die Studienfächer Schauspiel und Sprecherziehung vorbereiten.


Ich biete Ihnen auf hohem Niveau: Konzeption und Präsentation von Lesungen, Rezitationen
und Sprechprogrammen wie z.B. für Buchhandlungen, Museen, Theater, Stiftungen, offizielle Feierlichkeiten, ... Ich kooperiere mit SchriftstellerInnen, GermanistInnen, HistorikerInnen, MusikerInnen und RegisseurInnen. Das Spektrum reicht von klassischer, romantischer und moderner Dichtung bis hin zu zeitgenössischer Literatur. Für Sie entstehen Dichterportraits und themenorientierte Programme.

Betreuung Ihrer Theater- oder Filmproduktion!

Warum Dichtung sprechen?                                         Weshalb eine Kunst daraus machen?

„Das Geschriebene verhält sich zur Dichtung wie die Partitur zur Musik:

 Es ist nur ein Instrument der Übermittlung, noch lange nicht die Musik selbst."
 Pierre Bertaux

Durch die gedruckten Buchstaben allein, ist Literatur noch lange nicht das, was sie ist. Vers und
Prosa sind sinnlicher als der gedruckte Buchstabe, denn Literatur ist aus der lebendigen Sprache geboren. Deren Bewegung, deren Rhythmus und Melodie ist in der schriftlich fixierten Gestalt, etwa eines Gedichts, nicht offenbar, aber verborgen. Die Dichtung ist ein gesamtkörperliches Phänomen.

Deshalb kann man sagen: Der Wortlaut der Dichtung verlangt, dass die Worte laut gesagt werden - mit Leib und Seele, Körper und Geist.

Ich freue mich auf Ihre Anfrage und berate Sie gern,

Ihre Anne Feuker